Fotoaufnahmen – mögliche „Helfer“

Alleine am Wasser ?

Kein Problem … aber wie sieht`s mit Fotoaufnahmen aus ?

Wer schon versucht hat alleine Bilder nur mit Selbstauslöser zu machen und seine Aufnahmen direkt mit Freunden teilen will, kennt die Schwierigkeiten die sich dann zeigen. Mittlerweile gibt es dafür nützliche Helfer die nicht teurer sind als wenige kg Boilies. Obwohl die beiden helferlein welche ich Euch in diesem Beitrag vorstellen will KEINEN Einfluss auf die Bildqualität haben, was auch absolut logisch ist, werden sie Euch das Thema Selbstportrait und direktem versenden der Fotoaufnahmen unheimlich erleichtern.

Meine Fotoausrüstung besteht unter anderem aus folgendem:

  • Panasonic FZ 100 – Digitalkamera
  • Eye-Fi Mobi 8GB SD Speicherkarte
  • JJC Funkfernauslöser
  • Kameraadapter für Banksticks

Auf die Eye-Fi Mobi SD Speicherkarte und den JJC Fernauslöser gehe ich näher ein, den Bankstickadapter wird sicherlich jeder von Euch kennen (kleine Schraube die auf Bankstick und in Kamera passt).

JJC Funkfernauslöser (Preis ca. 35,00 €)

  • Reichweite bis zu 30 Metern
  • 3 verschiedene Modi: Sofortauslösung / 3 Sekunden Verzögerung  /Langzeitbelichtung
  • 16 Kanäle verfügbar

Die „Kameraeinheit“ kann auf dem vorhandenen Blitzschuh der Kamera befestigt werden. Sollte die Digitalkamera wie bei mir über einen Aufklappblitz verfügender die Montage auf dem Blitzschuh ausschließt, so ist es nicht schlimm die „Kameraeinheit“ wenn diese mit dem Klinkenstecker in der Mikrofon- oder Fernauslöser-Buchse steckt einfach herunterhängen zu lassen. LED`s an der „Kameraeinheit“ und der Fernbedienung zeigen ob die Kamera gerade fokussiert oder der Selbstauslöser den Countdown zählt.

Eye-Fi Mobi 8GB SD Speicherkarte (Preis ca. 45,00 €)

Die Speicherkarte ist lt. Hersteller mit allen Kameras kompatibel welche einen SD-Speicherkartenschacht haben. Zusammen mit der Eye-Fi Karte verwendet man eine kostenlose App des gleichnamigen Herstellers (für Android und iOS). Die App ist kompatibel mit Smartphones und Tabletts. Zunächst wird die Speicherkarte wie jede herkömmliche Karte auch einfach in die Digitalkamera eingesetzt und es kann sofort fotografiert werden.

Nachdem die App aus dem entsprechenden Store auf das Smartphone oder Tablett installiert wurde, muss man bei der Erstinbetriebnahme einen WI-FI Code eingeben. Dieser Code steht auf der Schutzhülle der Eye-Fi Karte. Bei eingeschalteter Digitalkamera erstellt die Speicherkarte ein EIGENES W-LAN Netzwerk. Smartphone oder Tablett können nun per WLAN Funktion mit dem WLAN-Netz der Speicherkarte verbunden werden.

In der App startet man nun die Übertragung der Fotos und bekommt direkt eine Übersicht der Aufnahmen zu sehen und einen Fortschrittsbalken welcher den aktuellen Stand der Übertragung zeigt. Das war auch schon das ganze Spektakel. Die Aufnahmen sind nun in der App einzeln oder in Gruppen wählbar und können direkt per Mail, Twitter oder Facebook geteilt werden. Ebenso können diese vom Smartphone oder Tablett aus gedruckt oder kopiert werden. Keine Angst, ALLE Aufnahmen bleiben weiterhin auf der Speicherkarte erhalten und können auch nicht unbeabsichtigt gelöscht werden.

Aktuell sind die Speicherkarten in den Größen 8GB, 16GB und 32GB erhältlich. Unbedingt beim Kauf auf die Bezeichnung MOBI achten ! Speicherkarten ohne diese Bezeichnung benötigen ein bestehendes WLAN-Netz und können nicht in freier Natur eingesetzt werden.

 

Related posts